Aussenansicht

Winterbergtouren am Edelweißhaus

Die hohe Lage von Kaisers (1518 m), die Forststraßen im Almajur- und Kaisertal und die südseitigen Tourenmöglichkeiten machen Kaisers vor allem im Frühjahr zu einem äußerst interessanten Skitourengebiet. Die Tourenauswahl ist vielfältig, von kürzeren Touren bis zu langen, einsamen Skitouren ist alles möglich und das dazu noch in fast allen Hangrichtungen. Bedingt durch die starken Hangneigungen und die Exponiertheit ist bei Lawinenlagen jedoch besondere Vorsicht geboten!

 

Skitour: Hahnleskopf (2210 m) und Grießtaler Spitze (2622 m)

Die Tour vom Edelweißhaus zum Eingehen und Genießen

Ausgangspunkt: Edelweißhaus (1530m) | Schwierigkeit: 2-3 | Hangrichtung: Süd | Höhenunterschied: 700 / 1080 m

 

 

Skitour: Schwarzer Kranz (2495 m)

Skiberg mit freien, weiten Hängen, ohne nennenswerten Talzustieg

Ausgangspunkt: Boden (Ortsteil von Kaisers, vom Edelweißhaus mit dem PKW zu errreichen) | Schwierigkeit: 2-3 | Hangrichtung: Ost | Höhenunterschied: 1160 m
 

 

Skitour: Guflespitze (2577 m)

Rassige Skitour über steile Hänge mit beeindruckender Aussicht, einer der Klassiker im Lechtal

Ausgangspunkt: Edelweißhaus (1530m) | Schwierigkeit: 2 | Hangrichtung: Südwest | Höhenunterschied: 1080 m
 

 

Skitour: Feuerspitze (2852 m)

Der Klassiker auf den höchsten Skitourenberg der Lechtaler Alpen

Ausgangspunkt: Edelweißhaus (1530m) | Schwierigkeit: 3 | Hangrichtung: Südwest | Höhenunterschied: 1350 m

 

 

Skitour: Holzgauer Wetterspitze (2895 m)

Anspruchsvolle Tour mit leichter Kletterei am Gipfel

Ausgangspunkt: Edelweißhaus (1530m) | Schwierigkeit: 3 | Hangrichtung: Südwest, West | Höhenunterschied: 1400 m

 

 

Skitour: Vorderseespitze (2889 m)

Anspruchsvolle Skitour mit Steilpassagen und ausgesetztem Gipfelgrat

Ausgangspunkt: Edelweißhaus (1530m) | Schwierigkeit: 4 (mit Klettern am Gipfelaufbau) | Hangrichtung: Südwest und Nord | Höhenunterschied: 1450 m

 

 

Die Angaben zu den Skitouren wurden mit Genehmigung des Panico-Alpinverlags aus dem Skitourenführer „Lechtaler Alpen inkl. Tannheimer Berge“ entnommen.

Panico Alpinverlag ISBN 978-3-95611-026-9
7. Auflage Dieter Elsne u. Michael Seifert

Erhältlich im Buchhandel und bestellbar direkt beim Verlag

 

 

Alpinskifahren, SkiPlus und Freeride mit Standort im Edelweißhaus:

 

Direkt am Edelweißhaus:

Die Gemeinde Kaisers betreibt im Winter gegenüber dem Edelweißhaus einen kleinen Umlauf-Skiift, auf dem Kinder mit Ski üben oder mit dem Schlitten rodeln können. Der Lift ist täglich je nach Wetter- und Schneelage in Betrieb.

 

Das neue Skigebiet Warth-Lech

Die Skigebiete Lech Zürs und Warth-Schröcken sind mit dem neuen Auenfeldjet verbunden! Seit dem Winter 2013/14 können alle Wintersportbegeisterten aus dem Vollen schöpfen und am Tannberg – dem nun größten Skigebiet Vorarlbergs – mit 350 km Skiabfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und 200 km exklusive Tiefschneeabfahrten Ski fahren.

 

In Kaisers wohnen und in Warth Skifahren. Verbinden sie die günstige Unterkunft mit grenzenlosem Skivergnügen im neue erweiterten Skigebiet.

Von Kaisers fahren Sie mit dem PKW 4,5 km nach Steeg und von dort mit dem Lechtal-Skibuss zum Steffisalplift nach Warth. Oder Sie fahren von Kaisers mit dem PKW direkt nach Warth. Die 16 km lange Strecke ist im Winter geräumt –und wenn Sie zeitig dran sind, parken Sie direkt auf dem Parkplatz des Skilifts in Warth.

Die Straße von Kaisers nach Warth wird täglich geräumt und gestreut. Es besteht Winterreifenpflicht, je nach örtlicher Wetter- und Schneelage können an einzelnen Tage Schneeketten erforderlich werden.